Suche nach Angeboten

Anreise
Anreise
Abreise
Abreise
€ / p.P.
bis
Tage
Ziel
PLZ
Thema
  • Frühstück
  • Halbpension
  • Vollpension
  • All Inclusive
Ihre Vorteile
  • nur ausgesuchte Hotels
  • Keine Kreditkarte nötig
  • Gutschein auf Rechnung
  • Zahlung bei Abreise im Hotel
mehr Informationen
LIKE US
Facebook
Google
Twitter
Like us on Facebook
plus 1
Twitter us
Wenn Ihnen unsere Seite gefällt: Klicken Sie auf das gewünschte Logo!
Beim Bergwandern kann man die Natur so erleben, wie man es sich sonst kaum vorstellen kann. Gerade Menschen, die fernab der Berge wohnen, können oft kaum glauben, wie ruhig und klar ein Tag sein kann, den man mit Bergwandern verbringt. Neben den vielen Eindrücken von der Natur, die man auf diese Weise gewinnen kann, gibt es jedoch noch mehr positive Erlebnisse: Wer in der Gruppe aufbricht, wird vielleicht eine ganz neue Seite an seinen Freunden oder Kollegen kennenlernen. Und wer es erst einmal auf den Gipfel geschafft hat, kann stolz auf seinen Erfolg sein. Neben all diesen positiven Erlebnissen ist Bergwandern natürlich auch sehr gesund. Durch die sanfte und gleichmäßige Belastung wird der Kreislauf angeregt, gleichzeitig muss man jedoch nicht befürchten, bestimmte Muskeln zu sehr zu beanspruchen. Allgemein ist Bergwandern sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet, da es eine ganze Reihe von verschiedenen Schwierigkeitsstufen gibt. Anfänger können zum Beispiel zunächst in einem Mittelgebirge zum Bergwandern aufbrechen, um einen ersten Eindruck davon zu bekommen. Teilweise findet man hier schon relativ steile Pfade, zudem ist der Blick auf die umliegende Landschaft von den höchsten Gipfeln fast genauso schön wie im Hochgebirge. Wen es zum Bergwandern dann in höhere Lagen zieht, sollte sich auf den Weg in die Alpen machen. Hier gibt es unter anderem einige spezielle Höhenwege, auf denen man die schönsten Regionen des Gebirges durchqueren kann. Diese Wege sind in der Regel relativ lang, so dass selbst Wanderungen über mehrere Tage oder Wochen möglich sind. Übernachten kann man auf Hütten entlang des Weges. Ein ähnliches Erlebnis bieten die Europäischen Fernwanderwege, die speziell markiert sind. Nicht umsonst sind hier vor allem die Etappen in den Alpen bei Reisenden besonders beliebt. Wer auf diese Weise auf den Geschmack gekommen ist, kann das Bergwandern natürlich auch in anderen Gebirgen ausüben. Selbst für weniger erschlossene Orte finden sich immer einige Veranstalter für Spezialreisen, bei denen man sich darauf verlassen kann, vor Ort auch passende Unterkünfte zu finden ? nicht ganz unwichtig, wenn man für einige Tage zum Bergwandern aufbrechen möchte. Einige wichtige Punkte sollte man beim Bergwandern in jedem Fall beachten, wenn man die eigene Gesundheit und Sicherheit nicht gefährden möchte. Zunächst sollte man, obwohl das Risiko sehr gering ist, dafür sorgen, dass der Körper auf die Belastungen beim Bergwandern nicht negativ reagiert. Menschen mit Bluthochdruck oder Kreislaufschwächen sollten sich daher vor der Fahrt in den Urlaub von einem Arzt beraten lassen. Vor Ort sollte man dann beim Bergwandern großen Wert darauf legen, seine Touren gründlich vorzubereiten, um unliebsamen Überraschungen aus dem Weg zu gehen. Als Wanderer sollte man also den Schwierigkeitsgrad der Tour und die Länge kennen, außerdem sollte man sich vor dem Abmarsch in jedem Fall über das Wetter informieren. Und zu guter Letzt sollte man zum Bergwandern nur wirklich notwendige Ausrüstung mitnehmen. Wer will schließlich schon einen schweren Rucksack den ganzen Weg zum Gipfel hinauf tragen.