Suche nach Angeboten

Anreise
Anreise
Abreise
Abreise
€ / p.P.
bis
Tage
Ziel
PLZ
Thema
  • Frühstück
  • Halbpension
  • Vollpension
  • All Inclusive
Ihre Vorteile
  • nur ausgesuchte Hotels
  • Keine Kreditkarte nötig
  • Gutschein auf Rechnung
  • Zahlung bei Abreise im Hotel
mehr Informationen
LIKE US
Facebook
Google
Twitter
Like us on Facebook
plus 1
Twitter us
Wenn Ihnen unsere Seite gefällt: Klicken Sie auf das gewünschte Logo!
Auf der Suche nach Erholung und Ausgleich von der täglichen Hektik des Alltags ist ein Entspannungswochenende die perfekte Lösung. Ein gutes Hotel mit hervorragendem Service, dazu die passenden Wohlfühl-Programme wie zum Beispiel Saunabesuche und Massagen, das sind einige der Dinge, die Erholungssuchende benötigen. Da solcher Reisen immer beliebter werden, gibt es mittlerweile zahlreiche Veranstalter, die Programme für solch ein Entspannungswochenende anbieten. Vor allem für einen Kurzurlaub zu zweit ist ein Entspannungswochenende gut geeignet. Dabei kann man als Paar etwa einige Tage in trauter Zweisamkeit genießen, genauso schön ist es jedoch, mit einem guten Freund oder einer guten Freundin zu verreisen und zum Beispiel den Charme eines Wellnesshotels zu zweit zu genießen. Zahlreiche Hotels bieten verschiedene Arrangements für ein Entspannungswochenende an, um auf diese Weise neue Gäste anzulocken und, vor allem in der Nebensaison, für eine höhere Auslastung zu sorgen. Als Reisender kann man davon profitieren, indem man für wenig Geld übernachtet und vielleicht noch weitere Leistungen erhält. Sehr beliebt ist ein Entspannungswochenende in Deutschland vor allem in klassischen Urlaubsregionen, die über das ganze Land verteilt sind. Dazu zählen etwa die Küsten an Nord- und Ostsee, das Sauerland oder die Eifel, die Pfalz und der Schwarzwald, der Harz oder das Elbsandsteingebirge. An Orten wie diesen finden Gäste eine wunderschöne Umgebung, in der man sich am Entspannungswochenende zum Beispiel mit langen Spaziergängen in der Natur erholen kann. Wen es dagegen eher in die Großstadt zieht, sollte sich als Ziel für das Entspannungswochenende eine der deutschen Metropolen aussuchen. Berlin, Hamburg, Köln und München sind dafür ebenso attraktive Ziele wie einige der etwas kleineren Großstädte, etwa Frankfurt oder Bremen. An Orten wie diesen sind Besuche in Museen, Konzerten oder anderen Veranstaltungen ein Muss, zudem gibt es überall regionale Besonderheiten zu entdecken, von der Küche bis zur Kultur. Zwar sind zwei Tage nicht besonders viel Zeit, für einen ersten Eindruck reicht ein Entspannungswochenende jedoch allemal ? wem es gefällt, der kann später schließlich noch einmal wiederkommen. Eine weitere Möglichkeit für ein Entspannungswochenende ist der Aufenthalt in einem Wellness-Hotel. Dabei muss es gar nicht unbedingt um die verschiedenen Anwendungen gehen, oft reicht schon das Ambiente kombiniert mit Schnupper-Angeboten zu Themen wie Meditation, Atemtechniken oder Entspannungsübungen. Auf diese Weise hat das Entspannungswochenende gleichzeitig einen nachhaltigen Effekt, kann man doch im Alltag vom Erlebten sicher profitieren. Alles in allem ist ein Entspannungswochenende also vor allem von den individuellen Vorlieben abhängig. Eines sollte man vor der Abreise aber in jedem Fall bedenken: Wer sich zu viel vornimmt, wird schnell enttäuscht werden. Der kurze Zeitraum von nur zwei Nächten bedeutet, dass es schnell stressig werden kann, wenn man sich von morgens bis abends Programmpunkte notiert hat, die es abzuarbeiten gilt. Vielmehr sollte das Programm eher locker zusammengestellt werden, schließlich geht es an einem Entspannungswochenende in erster Linie darum, tatsächlich zu entspannen. Wer diesen Ratschlag beherzigt und sich dabei wohlfühlt, wird sicher schon bald zum nächsten Entspannungswochenende aufbrechen.